Home / Abnehmen / Tipps zur Verringerung der Muskelschmerzen

Tipps zur Verringerung der Muskelschmerzen

Tipps zur Verringerung der Muskelschmerzen

Erhöhen Sie die Intensität schrittweise – machen Sie Tempo in den ersten Wochen und bauen Sie auf, wenn Sie stärker werden.

Sprechen Sie einen kurzen Spaziergang – ein Spaziergang von etwa 15-20 Minuten wird Ihre Durchblutung erhöhen und den Blut- und Sauerstofffluss zu Ihren schmerzenden Muskeln unterstützen, was ihnen helfen wird, sich zu erholen. Wenn ich morgens mit meinen Kindern zur Schule gehe, hilft das zum Beispiel wirklich dem Muskelkater in meinen Beinen.

Stretch – Stretching reduziert die Milchsäure in Ihrem System. Stellen Sie sicher, dass Sie Ihren Muskeln eine sanfte Dehnung geben, nachdem Sie sich aufwärmen oder spazieren gehen. Eine sanfte Dehnung nach einer warmen Dusche oder Badewanne ist ebenfalls eine gute Möglichkeit, sich vor dem Schlafengehen zu entspannen. Denken Sie daran, am Ende jeder Trainingseinheit eine gute Strecke von 5 bis 10 Minuten einzulegen.

Trinke Wasser – Trinke, trink und trinke noch etwas mehr. Hydration ist eine Schlüsselkomponente für eine gute Durchblutung, die bei der Muskelregeneration hilft.

Essen Sie Ihr Protein – Protein ist ein wesentlicher Faktor für die Schaffung von Muskeltonus in Ihrem Körper. Je mehr Muskeln Sie haben, desto mehr Protein werden Sie brauchen, um sicherzustellen, dass Ihre Muskeln sich wieder aufbauen können. Ich neige dazu, der 40/30/30-Regel mit nicht mehr als 40% Kohlenhydraten, 30-35% Protein und 25-30% gesunden Fetten zu folgen. Ein guter Weg, um zusätzliches Protein zu bekommen, ist mit einem Recovery-Drink innerhalb einer Stunde nach dem Training.

Ein paar andere Tipps / Ideen:

  • Ruhen Sie Ihre Muskeln für 1-2 Tage aus, bevor Sie diese Muskeln wieder benutzen
  • Kombinieren Sie Cardio-, Light-Lifting- und Flexibilitätsübungen
  • Fügen Sie zusätzliches Vitamin C in Ihre Ernährung ein
  • Omega-3-Präparate unterstützen die schnellere Muskelregeneration
  • Kräuter- oder grüner Tee mit Ingwer

Muskelkater ist normalerweise kein Grund zur Besorgnis, aber zögern Sie nicht, mit Ihrem Arzt zu sprechen, wenn der Schmerz intensiv ist oder nach ein paar Tagen nicht nachlässt. Haben Sie noch andere Tipps für den Umgang mit Muskelkater? Lass uns wissen!

About admin

Check Also

Gefühl zentriert – Verbindung von Geist und Körper

Feeling happy and content. In your wellness efforts what is a healthy habit that makes …